Libertas et Concordia

Freimaurerloge
 

Willkommen


Freimaurerloge #11 LIBERTAS ET CONCORDIA im Orient von Chur

 

Am 24. März 1817 versammelten sich neun im Kanton Graubünden verstreut wohnende Freimaurer und gelobten unter dem Vorsitz von Johann-Gaudenz von Salis-Seewis "am Aufgange zu Chur" eine Bauhütte unter dem Namen "Freiheit und Eintracht" zu gründen.

Mit dem Tode des geistigen Führers der Loge von Salis verdunkelte sich die Loge im Jahre 1834 wieder vollständig.

Am 19. September 1858 wurde die Wiedereröffnung der Bauhütte unter dem lateinischen Namen "Libertas et Concordia" gefeiert.

Im April 1978 bezog die Loge das eigene, in den siebziger Jahren sorgfältig renovierte, unter Denkmalschutz stehende Salis-Haus an der Masanserstrasse in Chur.

Die Churer Loge ist mit derzeit rund 90 Mitgliedern eine der grössten Logen der Schweiz.


Die Loge "Libertas et Concordia" gehört der Schweizerischen Grossloge Alpina SGLA (Lausanne) mit insgesamt 83 Logen mit rund 3500 Mitgliedern an.

© www.letc.ch 2009
Email info(@)letc.ch
All rights reserved
Freimaurerloge
Libertas et Concordia
In Oriente Curiae